Grossrieder Dritte am Powerman Mallorca

27.02.2016 von Reinhard Standke

Beim Powerman in Spanien sorgte die Schweizer Frauen für die guten Resultate, während die Männer in einem ungleich stärkeren Feld antreten mussten.

Die Top 3 Damen und Herren. Photo by Powerman Malllorca.

Mit der viertbesten Radzeit hatte sich Monique Grossrieder von Rang acht nach den ersten 10 km Laufen nach weiteren 60 km auf den vierten Platz verbessert. Diese Position konnte sie auch beim Zieleinlauf nach abschliessenden 10 km Laufen halten. Doch nach dem das Foto mit den Top-3-Klassieten Damen längst geschossen war, kam die Nachricht der Disqualifikation der drittrangierten Mariam van Reijen (NED), die fremde Hilfe in Anspruch genommen hatte. Grossrieder rutschte auf Rang drei vor. Nina Brenn, Fünfte beim Powerman Zofingen 2015, erreichte diesen Rang auch bei der Powerman Premiere auf Mallorca. Martina Krähenbühl war während dem ersten Lauf aus dem Rennen gestiegen, nach dem sie von Brenn überholt worden war.

Gegen stärkere Konkurrenz als die Schweizer Frauen mussten die Männer antreten. Zum Ende des Trainingslagers auf Mallorca sorgte Andy Sutz als 12. für die beste Schweizer Klassierung. Mit noch müden Beinen verlor der Schaffhauser auf den ersten 10 km Laufen in jeder der vier Runden rund 15 Sekunden auf den späteren Sieger Sören Bystrup (DEN). Auch auf dem Rad kam Sutz nicht richtig auf Touren, verlor weitere 10 Minuten und wechselte auf Rang 15 liegend. Im zweiten Lauf konnte er noch Boden gutmachen und kam als 12. ins Ziel. Rund vier Minuten dahinter lagen nach kühlen Bedingungen (10 Grad) beim Start und später zunehmenden Sonnenschein Andreas Kälin und Lukas Baumann.

Can Picafort (ESP). Powerman Mallorca.
10 km Laufen, 60 km Radfahren, 10 km Laufen.
Männer:

1. Sören Bystrup (DEN) 2:32:56.
2. Kenneth Vandendriessche (BEL) 2:34:15, 1:19 Minuten zurück.
3. Miguel Angel Fidalgo (ESP) 2:34:42, 1:46.
4. Gael Le Bellec (FRA) 2:35:18, 2:22.
5. Yannick Cadalen (FRA) 2:36:50. 3:54.
6. Anthony Le Duey (FRA) 2:38:06, 5:10.
12. Andy Sutz (SUI, Schaffhausen/Tristar Schaffhausen) 2:45:59, 13:03.
16. Andreas Kälin (SUI, Wollerau/TG Hütten) 2:49:13, 16:17.
17. Lukas Baumann (SUI, Bottenwil) 2:49:22, 16:26.

AG 50-54: 2. Pierre Alain Frossard (SUI Crans-près-Céligny) 3:01:20.

Frauen:
1. Mavi Garcia (ESP) 2:53:52.
2. Susanne Svendsen (DEN) 2:57:06, 3:16.
3. Monique Grossrieder (SUI, Düdingen/3athlon Bern) 3:01:43, 7:51.
4. Vicky Gill (GBR) 3:05:20, 11:28.
5. Nina Brenn (SUI, Flims/Triteam Tempo-Sport) 3:06:01, 12:09.
6. Melina Olsen (DEN) 3:07:21, 13:29.
12. Nadine Zurschmiede (SUI, Aarau) 3:45:42, 51:50.
DNF: Martina Krähenbühl (SUI, Belp): aufgegeben während 1. Lauf.

DSQ (fremde Hilfe): Miriam van Reijen (NED) 3:00:20, 6:28 .
 

Member of
  • Itu
  • Swiss Olympic
Kontakt
Swiss Triathlon | Haus des Sports
Talgutzentrum 27 | 3063 Ittigen b. Bern
Tel: +41 31 359 72 80
info@swisstriathlon.ch