Ironman Arizona

22.11.2010 von Reinhard Standke

Sechs Wochen nach dem Startverzicht in Hawaii meldete sich Chrissie Wellington eindrucksvoll zurück.

Wellington fuhr schon auf der Radstrecke, die sie in 8:47 Stunden absolviert hatte, einen Vorsprung von 12 Minuten auf Leandra Cave heraus und siegte nach dem Marathon (2:52) in 8:36:13 Stunden. Dies bedeutete nicht nur neuen Streckenrekord, sondern auch eine neue Weltbestzeit in einem offiziellen Ironman Rennen. Die bisherige Marke hatte Sandra Wallenhorst mit 8:47:25 (Ironman Austria, 2008) gehalten. Die Challenge Roth 2010 hatte die Britin Wellington sogar in 8:19:13 Stunden gewonnen. In Arizona konnte offenbar auch ein Reifenschaden Wellington nicht aufhalten, auf Hawaii hatte offenbar eine Lungenentzündungen ihren Start verhindert.

Bei den Männern siegte Timo Bracht  in einer Zeit von 8:07:16 Stunden, der Deutsche stellte ebenfalls einen neuen Streckenrekord auf. Nach seinem sechsten Platz in Hawaii liess Bracht in Tempe AZ den Dännen Rasmus Henning und Tom Lowe aus Großbritannien hinter sich. Mit nunmehr 5.300 Punkten im Kona Pro Ranking kann sich Bracht über eine frühzeitige Hawaii Qualifikation für 2011 freuen.

Den guten 11. Rang im Profi-Feld erreichte der Schweizer Mike Schifferle. Stefan Riesen hatte nach einer Verletzung, die ihn am Lauftraining hinderte, auf den Start verzichtet.

Tempe, AZ (USA). Ironman Arizona.
3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen.
Männer:
1. Timo Bracht (De) 8:07:16.
2. Rasmus Henning (Dä) 8:10:58.
3. Tom Lowe (Gb) 8:11:44.
4. Jordan Rapp (USA) 8:16:45.
5. Jozsef Major (Ung) 8:26:15.
6. Matt Reed (USA) 8:33:08.
7. Max Longree (De) 8:33:28.
8. Ian Mikelson (USA) 8:41:18.
9. Joe McDaniel (USA) 8:43:23.
10. Anthony Toth (Ka) 8:46:57.
11. Mike Schifferle (Sz) 8:47:53.

M25-29: 3. Urs Müller (Wettswil) 9:32:56.
M35-39: 9. Patrick Plé (Genf) 9:44:16.
M50-54: 9. Gilbert Fisch (Feusisberg) 10:27:13.

Frauen:
1. Chrissie Wellington (Gb) 8:3613.
2. Linsey Corbin (USA) 9:05:33.
3. Leanda Cave (Gb) 9:13:50.
4. Meredith Kessler (USA) 9:15:01.
5. Heather Wurtele (Ka) 9:19:10.
6. Erika Csomor (Ung) 9:22:38.
7. Mackenzie Madison (USA) 9:24:11.
8. Heleen bij de Vaate (Ho) 9:29:15.
9. Uli Bromme (USA) 9:31:22.
10. Lauren Harrison (USA) 9:33:53.

W45-49: Carmen Grosse (Zürich) 11:15:45.

Links

Member of
  • Itu
  • Swiss Olympic
Kontakt
Swiss Triathlon | Haus des Sports
Talgutzentrum 27 | 3063 Ittigen b. Bern
Tel: +41 31 359 72 80
info@swisstriathlon.ch